Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

*

www.ergolding.org

Liebe Homepage-Besucher,

zusätzlich zu dieser Homepage pflegt unser 1. Bürgermeister Andreas Strauß einen Blog über Ergolding. Dort erfahren Sie stets Neues und Interessantes über und um Ergolding!

 


Wetterlage Ergolding

Wettervorhersage

Seiteninhalt

Home

Seit 15 Jahren backen Frauen des  Vereines Freie Wähler Ergolding e.V. jedes Monat Kuchen und Torten für die Bewohnerinnen und Bewohner des Seniorenheims Kursana in Ergolding. Das 15-jährige Jubiläum nahmen die Leitung des Hauses, Frau Peres, und 1. Bürgermeister Andreas Strauß zum Anlass, um Danke zu sagen.

Heidi Heckner, Ute Klinkenberg, Margret Lackermeier, Anneliese Loibl, Gerti Stöckl und Irmi Warmuth bereiten den Bewohnern jedes Monat eine große Freude mit ihren selbstgebackenen Leckerbissen – und dies nun schon 180 mal. Dabei organisieren und planen sie alles selbst und übernehmen auch das Verteilen und Bewirten. Diese Arbeit ist nicht selbstverständlich und sie bringen damit eine willkommene Abwechslung in den Alltag des Hauses. Das alles machen sie still und löse, völlig unaufgeregt. Fast schon etwas zu still, denn andere Menschen bekommen dieses ehrenamtliche Engagement gar nicht richtig mit. Daher wurde am Mittwoch richtig laut DANKE gesagt. Der Chor „Die liebenden Herzen“ aus Landshut haben den Nachmittag gesanglich mit gestaltet und bekamen dafür auch sehr viel Applaus.

Ein ganz besonderer DANK an Euch für dieses großartige Engagment!

Ein herzliches Dankeschön auch an Willi Kappl für die Fotos!

14.03.2016

Vorstandswahlen 2016

Manuela Bonardi neue Ortsvorsitzende

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung der Freie Wähler Ergolding wurden auch die Neuwahlen der Vorstandschaft durchgeführt. 1. Vorsitzender und 1. Bürgermeister Andreas Strauß teilt mit, dass er aufgrund seines Bürgermeisteramtes seinen Vorsitz zur Verfügung stellt.

Zur neuen Ortsvorsitzenden und 1. Vorstand wurde Kreisrätin Manuela Bonardi einstimmig gewählt. Als weiterer Vorstand wurde Marktgemeinderat Franz Stöckl gewählt. Mit Franz-Josef Klinkenberg wurde ein engagiertes Mitglied der FW neu als weiterer Vorstand ins Amt berufen. Zum neuen Schriftführer wurde Michael Dietl gewählt. Als Beisitzer stellen sich Hans-Jürgen Kammermeier, Jutta Semmler, Andrea Wendt und Richard Wolf zur Verfügung.

Andreas Strauß übergibt Vorstandsamt an Manuela Bonardi
3 Vorstandsgenerationen Andreas Strauß, Manuela Bonardi und Josef Heckner
Die neue Vorstandschaft: Josef Heckner, Wolfgang Weingärtner, Richard Wolf, Hans-Jürgen Kammermeier, Manuela Bonardi, Michael Dietl, Dr. Franz-Josef Klinkenberg, Andreas Strauß, Franz Stöckl, Jutta Semmler, Andrea Wendt

12.02.2016

Kreisrätin Manuela Bonardi spricht bei Fischessen

Vorsitzender und 1. Bürgermeister Andreas Strauß konnte im gut gefüllten Saal im Gasthaus Proske zahlreiche Besucherinnen und Besucher begrüßen. Insbesondere Ehrenmitglied Josef Heckner, Kreisrätinnen Bettina Schwarz und Manuela Bonardi, zahlreiche Marktgemeinderäte unterschiedlicher Gruppierungen sowohl Vertreter zahlreicher Parteien.

Manuela Bonardi informierte als Kreisrätin über aktuelle Themen aus dem Landkreis wie beispielsweise die medizinische und schulische Versorgung, dem Seniorenpolitischen Gesamtkonzept des Landkreises, sowie ein kurzer Blick auf den Haushalt.

Bürgermeister Andreas Strauß gab Informationen zu aktuellen Haushaltsthemen. Er ging dabei auf die anstehenden Baumaßnahmen wie Kinderhort bzw. Schulanbau Piflas, Mehrzweckgebäude mit Bücherei, Kindergartenneubau und Rathauserweiterung ein. Aber auch die angedachten Wohnbauten im neuen Baugebiet am Anger wurden kurz erläutert.

Ferner berichtete er über die Beschlüsse zu den Themen B15Neu/Osttangente, Lindenstraße und Gustl-Waldau-Straße.

Aber auch die Fußgängerbrücke in Käufelkofen wird in diesem Jahr barrierefrei neu erstellt. Strauß freut sich besonders, dass die Angebote für die älteren Generationen sehr gut angenommen werden.

Abschließend ging er noch auf das Thema Asyl ein. Derzeit gibt es in Ergolding 58 Fehlbeleger, die in Wohnungen untergebracht werden müssten. Aktuell steht aber keine Wohnung zur Verfügung. Daher wird sich der Marktgemeinderat mit dem Thema befassen, ob ggf. auch für diesen Zweck Unterkünfte errichtet werden können. Von der Landes- und Bundespolitik würde er sich wünschen, dass sie ein besseres Beispiel abgeben würden und so gut zusammenarbeiten würden, wie die Gruppierungen es in Ergolding machen. Im Anschluss an die Vorträge lies man sich des Essen schmecken und blieb noch zu einem Ratsch zusammen.

Die Bürgermeisterinnen und Bürgermeister des Landkreises Landshut zeigen sich solidarisch mit Landrat Peter Dreier



Unser Landrat Peter Dreier musste neben viel Lob auch viel Kritik für die Aktion „Busse nach Berlin mit Asylbewerbern“ einstecken. Unabhängig wie man dazu steht, so sollte man schon eines sehen: Er machte damit auf ein Problem aufmerksam, das uns Bürgermeistern und unseren Gemeinden im Landkreis Landshut auf den Nägeln brennt, nämlich die schwierigen Unterbringungsmöglichkeiten anerkannter und nichtanerkannter Asylbewerber. Jede Woche kommen 70 Asylbewerber in unsere 35 Gemeinden im Landkreis, und die müssen untergebracht werden! Derzeit können die anerkannten Flüchtlinge in den Unterkünften des Landkreises verbleiben. Andernfalls müssten dann wir Gemeinden im Rahmen der Obdachlosenunterbringung nach Möglichkeit günstigen Wohnraum vorhalten, was sich äußerst schwierig gestaltet. Wir brauchen Entscheidungen, deren konsequente Umsetzung und effektive Handlungen, Streitereien aus parteipolitischen Gründen müssen beendet werden. Der Respekt vor den vielen Ehrenamtlichen und Helfern vor Ort verbietet jegliche Verzögerungen. Außerdem haben wir als Bürgermeister auch die immer stärker sichtbar werdenden Ängste der eigenen Bevölkerung ernst zu nehmen. Und so sehen wir die Aktion unseres Landrates auch als Hilferuf im Sinne von uns Gemeinden, dass hier endlich in der Bundespolitik Weichen gestellt werden, um der inzwischen kritischen Lage Herr zu werden, insbesondere was die Eindämmung der Flüchtlingsströme betrifft. Und deshalb gilt unsere Solidarität auch unserem Landrat Peter Dreier, der eigentlich nur auf unser aller Problem aufmerksam gemacht hat. Und wenn er mit seiner Aktion erreicht hat, dass das Problem der fehlenden Unterkünfte für anerkannte Flüchtlinge sowie der Eindämmung der Flüchtlingsströme noch mehr in das Bewusstsein der Politik gerückt wurde, hat er sein und unser Ziel erreicht.

13.11.2015

Schlachtschüsselessen 2015

Am Freitag 13. November ab 18 Uhr findet in den Ergoldinger Stubn das jährliche Schlachtschüsselessen der Freien Wähler Ergolding statt. Es gibt wieder ein hervorragendes Schlachtschüsselbuffett von unserem Wirt zu einem sehr guten Preis. 1. Bürgermeister Andreas Strauß wird kurz über aktuelle Themen aus der Gemeinde berichten. Dabei soll aber der gesellige Teil nicht zu kurz kommen. Und so bleibt ausreichend viel Zeit zum genießen und ratschen. Kommen Sie zu uns in die Ergoldinger Stubn zu einem genussreichen, entspannten Abend.

Neues - Interessantes - Informatives - Wissenswertes

Letzte Änderung: 27. Juli 2016

Die auf dieser Homepage veröffentlichten Zeitungsausschnitte entstammen der Landshuter Zeitung.