06.03.2020
Wahlabschluss mit Fischessen

Ergolding. Im voll besetzten Saal des Gasthauses Proske begrüßte Erster Bürgermeister Andreas Strauß seinen Vorgänger und Ehrenvorsitzenden der Freien Wähler Ergolding, Josef Heckner. Besonders erfreut war er über die starke Abordnung des VdK Ortsverbandes. Anfangs verwies Strauß auf die vielen erfolgreichen Projekte in der laufenden Amtszeit, wie z.B. die Verfünffachung der Kinderbetreuungsplätze oder auch die vielen notwendigen Neubauten, die alle im vorgegebenen Kostenrahmen verwirklicht wurden. Die Ziele und konkreten Maßnahmen für die nächsten sechs Jahre wurden vor allem in der jüngst verteilten Wahlbroschüre besonders informativ aufbereitet, welche großen Anklang fand. „Wir haben einen starken Wahlkampf geliefert, doch was viel wichtiger ist, wir haben sechs Jahre lang sehr gut und fleißig gearbeitet“, so Strauß „und selbst in der Wahlkampfzeit blieb die gute Stimmung und Arbeitsatmosphäre im Marktgemeinderat erhalten, wofür wir alle sehr dankbar sind“.
Weiter führt Strauß aus, dass er kein verwinkelt taktierender Politiker ist, sondern ein fleißig und gründlich arbeitender Bürgermeister. Was er zusagt, das kann er auch einhalten.
„Wir wollen nichts verbieten, sondern wir erschließen neue Möglichkeiten“ so Strauß in Bezug auf die neue Erdgasleitung nach Käufelkofen. Ein Verbot dieser Möglichkeit findet er schade und nicht angemessen. Gerade im Bereich Ökologie wurde in der zurückliegenden Zeit vieles erreicht, ob es das kommunale Förderprogramm ist, oder auch die Ausrüstung fast aller Liegenschaften mit PV- Anlagen. „Aber auch im Hinblick auf unsere 3-fach-Turnhalle haben wir unsere Hausaufgaben gemacht und schon entsprechende Haushaltsmittel seit 2018 eingestellt“. Wenn es nach Strauß ginge, wäre schon im letzten Jahr mit der Umsetzung gestartet worden, jedoch muss man den förderrechtlich korrekten Weg gemeinsam mit dem Landkreis gehen, ergänzte Strauß.
Auch einen Blick in sein Seelenleben ermöglichte er. „Vor sechs Jahren bin ich angetreten und wenn ich nicht Bürgermeister geworden wäre, so wäre ich in meinem Job geblieben. Nun geht es darum ein mir lieb gewonnenes Amt und die damit inbegriffenen Aufgaben zu verteidigen“. Mit Herz und Verstand ist eben nicht nur ein Wahlspruch, sondern er lebe dies auch.
Abschließend warb Strauß für die FW-Kandidaten im Marktgemeinderat und für den Kreistag. „Wir haben eine hervorragende Liste mit hoch motivierten und engagierten Damen und Herren; die beste Wahl für Ergolding“. Strauß schloss mit “Und auf Ihren Bürgermeister Andreas Strauß können Sie sich 100%ig verlassen”.
Im Anschluss ging Ortsvorsitzende Manuela Bonardi seitens des Vereins auf die vergangenen Wochen ein. Bonardi und Strauß war es sehr wichtig, dass in jedem Ortsteil eine Informationsveranstaltung stattfand. Auch die Wahlinfostände in Ergolding kamen sehr gut an. Vor einer etwas anderen Kandidatenvorstellung zum Ende ihrer Rede löste Bonardi ihr Versprechen ein, einen ersten Einblick in die Meinungsumfrage zu geben und führte so einige Wünsche und Anmerkungen der Gäste aus den zahlreichen Veranstaltungen auf. Sie lobte ihr Team für ihr großes Engagement und vor allem für den Teamgeist. „Eine bessere Mannschaft könne man sich nicht vorstellen“.