17.11.2017
Schlachtschüsselessen und Politik

Ergolding. Vergangene Woche luden die Freien Wähler im Markt Ergolding e.V. zum traditionellen Schlachtschüsselessen im Saal des Gasthauses Proske ein. Vorsitzende Manuela Bonardi konnte neben zahlreichen Mitgliedern und Gästen aus den geladenen Vereinen auch 1. Bürgermeister Andreas Strauß mit viele Marktgemeinderäten begrüßen. Ein besonderer Gruß galt Jutta Widmann, MdL, die im Anschluss über zahlreiche Themen aus dem Landtag und der Stadt referierte. Besonders wichtig war der Abgeordneten das Thema Bildung. „Kleine Klassen – mehr Lehrer“ – diese Plakate brachte sie in den Anfangszeiten bei den Freien Wählern an – heute ist diese Aussage von damals aktueller denn je. Eine vernünftige Bezahlung und unbefristete Verträge sind daher ein Muss. Ebenso ging Jutta Widmann noch einmal auf die Thematik G8/G9 ein: die Freien Wähler sehen den Freistaat in der Verpflichtung, den Kosten für die Umbauten an den Schulen nachzukommen (Konnexitätsprinzip). Weiter sprach Widmann die Digitalisierung an Schulen an. Hier ist es ihr sehr wichtig, dass der Staat für die Finanzierung aufkommt, damit alle Gemeinden, unabhängig derer finanziellen Lage, einen einheitlichen Standard haben. Desweiteren stehen die FW klar für das Meister-Bafög, denn es sollen nicht nur Akademiker gefördert werden – der Meister ist eine Qualitätssicherung „Made in Germany“. Auch der Bürgerentscheid zur Westtangente war Thema: mit gut 67% haben die Landshuter zugestimmt. Zudem haben sich gut 3.000 Landkreis-Bürger ebenfalls dafür ausgesprochen.  Daneben ist für Jutta Widmann die Sicherheitslage am Landshuter Bahnhof sehr wichtig: „Videokameras sind gut um Kriminalität zu vermeiden und/oder im Nachgang aufzuklären“. Zuletzt stand das brandaktuelle Thema der Abschaffung der Straßenausbaubeitragssatzung auf der Agenda. Dies befürworten die FW, denn “wir wollen nicht, dass es nach dem Motto geht: Straße saniert- Bürger ruiniert". Vorsitzende Manuela Bonardi bedankte sich für die informativen und interessanten Ausführungen und eröffnete im Anschluss das Schlachtschüssel-Buffet.